Ampelnistkasten mit rund 50 Kunstfreunden eingeweiht

Erste Kaarster Kunststele im Vorster Wald

Eine signalrote ehemalige Verkehrsampel steht jetzt auf der zwei Meter hohen Betonsäule. Damit ist der erste Ableger des Kaarster Stelenkunstkonzepts im Vorster Wald angekommen.

Mit dem Ampelnistkasten steht der Düsseldorfer Bildhauer Till Hausmann in der rund 100-jährigen Tradition der Konzeptkunst, wie der Vorsitzende des Kunstvereins Nordkanal, Markus Albiez, sehr anschaulich beschrieb. Bürgermeisterin Ulrike Nienhaus nahm das Kunstgeschenk stellvertretend für alle Kaarster in Empfang und hofft, dass sich der Nachwuchs der Singvögel, die in Zukunft im Ampelnistkasten brüten werden, im Kaarster Stadtgebiet ausbreiten werden.

Für den Kunstverein Nordkanal fügt sich der Ampelnistkasten ideal in das Kunstkonzept, das der Verein im Vorster Wald verfolgt: „Die ‚Brücken über den Nordkanal‘ mit ihren Stelzenhäuschen, die rosa Waldhütte als Kunstschrein und der im nächsten Jahr geplante Umbau des ehemaligen Trafohauses sind künstlerische Ausdrucksformen von Behausung. Deshalb passt die Etagenwohnung für Vögel so wunderbar zum Kunstkonzept unseres Vereins,“ erläutert Albiez abschließend.

Eingerahmt wurde der Abend durch den virtuosen Violinenvortrag von Andreas Illgner mit dem Stück „Der Distelfink“ von Antonio Vivaldi. Ein rundherum stimmiger Abend, wie viele Kunstfreunde bemerkten.

Die Gäste versammeln sich. (Foto: Klaus Stevens)
Eine kurze Einführung, um die Spannung zu steigern. (Foto: Klaus Stevens)
Bürgermeisterin Dr. Ulrike Nienhaus und Vereinsvorsitzender Markus Albiez enthüllen das Kunstwerk. (Foto: Klaus Stevens)

Kunstedition „Vorster Wald in rosa“

Original Druckgrafik, signiert und nummeriert

Die Krefelder Künstlerin Monika Nelles hat zu ihrer Kunstinstallation Waldhütte eine Grafikedition unter dem Titel „Vorster Wald in rosa“ aufgelegt. Die 4-farbigen Linoldrucke sind in einer Auflage von 25 Stück erschienen.

Die auf 170g-Papier gedruckte Grafik erhalten Sie mit Passepartout. Der Linoldruck hat das Format  40 x 30 cm und ist für Standardrahmen geeignet.

Der Verkaufspreis beträgt € 150,-. Durch den Verkauf finanziert unser Kunstverein den Unterhalt der Waldhütte.

Interessenten können sich beim Kunstverein telefonisch unter 02131 958680 oder per E-Mail melden, um die Übergabe des Kunstwerks zu vereinbaren.

Linoldruck „Vorster Wald in rosa“ von Monika Nelles

Waldhütte glänzt und strahlt

Monika Nelles und Kunstverein bringen Waldhütte auf Hochglanz

War mal wieder nötig: ausfegen, Fenster und Spiegel putzen und Graffiti-Tags überstreichen. Wie aus dem Ei gepellt, steht die rosa Hütte nun da.

Das ist auch wichtig, da der Kunstverein am 26.09. den Ampelnistkasten im Vorster Wald einweiht. Dann sollen sich schließlich auch alle anderen Kunstwerke von ihrer besten Seite zeigen.

Gemeinsam mit der Künstlerin Monika Nelles haben die Vereinsmitglieder Wolfgang Kral (r) und Markus Albiez (l) die Waldhütte rausgeputzt.
Die Monika Nelles bessert mit frischer Farbe Fehlstellen aus.

Betonstele steht schon

Bald wird der Ampelnistkasten montiert

Gestern wurde der Ampelnistkasten zur Probe montiert. Gemeinsam mit dem Bildhauer Till Hausmann, dem Metallbauer Joachim van den Bongard und Vereinsmitgliedern wurde alles genau begutachtet. Und es passt!

Wir können jetzt schon sagen: Der Ampelnistkasten, unser Geschenk an die Stadt Kaarst, wird ein richtiges Highlight für den Vorster Wald. Eines sei schon verraten: Die Einweihung ist am 26. September. Näheres werden wir in unserem nächsten Post bekannt geben.

Die zwei Meter hohe Betonstele steht schon auf ihrem Fundament. Der Ampelnistkasten wird bald darauf montiert.

Regiobahn erneuert „Brücken“-Beleuchtung

Herzlichen Dank an die Regiobahn

Vor sieben Jahren erhielten die „Brücken“ eine künstlerische Beleuchtung, damit das Kunstwerk auch bei Nacht sichtbar ist. Die Kosten dafür übernahm die Regiobahn, die uns auch schon beim Bau der „Brücken“ großzügig förderte. Jetzt wurden sämtliche 24 Leuchten erneuert, da sie durch Wind und Wetter ein wenig in die Jahre gekommen waren. Für Regiobahn-Geschäftsführer Stefan Kunig war es selbstverständlich, auch dabei unseren Kunstverein zu unterstützen. Dafür bedanken wir uns ganz besonders. Es ist großartig einen Sponsoren an der Seite zu haben, der uns auch nach neun Jahren die Treue hält!

Nervenkitzel an den „Brücken“

Spannung pur beim Slacklining

16 Kinder haben heute eine Slackline über den Nordkanal gespannt. Befestigt waren sie an den Pfosten zweier „Brücken“-Türme. Dann waren Balance und Konzentration gefragt, um trockenen Fußes ans andere Ufer zu gelangen.

Das Abenteuer war Teil des „Kaarster Sommers“, der von Martina Bläser vom Jugendamt und Sandra Reimann vom Jugendcentrum Holzbüttgen organisiert wird. Die Kinder nehmen dabei über zwei Wochen an einem abwechslungsreichen Sport-, Kreativ- und Ausflugsprogramm teil, das nie langweilig wird.

Schon am Vormittag hatte die Gruppe eine selbst tragende Brücke im Vorster Wald konstruiert. Diese sollte ursprünglich ebenfalls über den Nordkanal führen. Doch dieser war nach den Regenfällen der letzten Tage leider viel zu breit.

Unser Kunstverein hat sich sehr gefreut, dass das „Brücken“-Kunstwerk teil des Ferienprogramms war.

Falls Sie ohnehin bei Amazon einkaufen…

Einkaufen und Gutes tun
Amazon schreibt 0,5 % des Preises qualifizierter Käufe auf smile.amazon.de dem Kunstverein Nordkanal e.V. gut, ohne dass dafür Kosten anfallen.